Komplementaermedizin

Komplementärmedizin



Was ist Komplementärmedizin?
Der Begriff Komplementär [englisch: complementary; lateinisch: complementum] heisst soviel wie "Ergänzung", abgeleitet von "komplettieren". Die Komplementärmedizin ist von der wörtlichen Übersetzung her die "ergänzende Medizin", als Synonym für Komplementärmedizin gilt die Alternativmedizin. Zwei populäre Beispiele für Komplementärmedizin ist die Homöopathie und Akupunktur.

Die Komplementärmedizin kann man also als eine ergänzende oder alternative Medizin gegenüber der klassischen, wissenschaftlich orientierten Medizin (manche nennen es auch Schulmedizin) bezeichnen. Der Unterschied zur "normalen" Medizin liegt vorwiegend darin, dass die Komplementärmedizin nicht exakt wissenschaftlich erforscht und entsprechend die Ergebnisse oder Wirksamkeit nicht genau belegt sind. Das liegt aber nicht grundsätzlich daran, das die Komplementärmedizin unwirksam ist, sondern lediglich der Fokus der Wissenschaft auf die klassische, "normale" Medizin gerichtet ist und daher entsprechende Studien relativ selten vorkommen.

Ist die Komplementärmedizin etwas neues?
Da z.B. die Akupunktur als Komplementärmedizin bezeichnet wird und die erste schriftliche Erwähnung der Akupunktur bereits im zweiten Jahrhundert vor Christus belegt wurde, könnte man behaupten, dass die Komplementärmedizin mit zur ältesten Form der Medizin zählt, wenn nicht sogar zur ältesten überhaupt.

Hilft die Komplementärmedizin?
Da Komplementärmedizin ein Oberbegriff ist für viele verschiedene Formen der Alternativmedizin, kann man diese genauso wenig eindeutig beantworten wie die Frage ob "Medizin" allgemein hilft, denn auch bei der klassischen Medizin gibt es viele unwirksame Methoden und Fehlschläge. Es hängt auch viel mit der einzelnen Person zusammen, wie der jeweilige Organismus die angewandte Methode annimmt, bei einigen mit hervorragenden Ergebnissen, bei anderen ohne größere Auswirkungen.

Da das allgemeine Interesse der Menschen an Komplementärmedizin sehr groß ist, nehmen sich viele namhafte Institute und Universitäten dem Thema an und untersuchen an Hand diverser Studien die Wirksamkeit der Komplementärmedizin um auch für diese Form der Medizin wissenschaftlich, fundierte Daten zu erhalten.

Der überwiegende Reiz der Menschen für Komplementärmedizin liegt in dem größtenteils chemiefreiem Vorgehen. Gerade bei Schmerzpatienten spielt es eine große Rolle ob die Schmerzen nun mit klassischen Medikamenten und dementsprechenden Einsatz von Chemie bekämpft werden oder ob gleiche Resultat, d.h. Schmerzfreiheit, mit z.B. reiner Akupunktur erreicht werden kann. In beiden Fällen wird dem Patienten geholfen, aber bei der Komplementärmeidzin ohne den Körper zusätzlich mit chemischen Erzeugnissen zu belasten.

Die Zukunft der Komplementärmedizin
Da im Moment einige Studien über die wissenschaftlich belegte Wirksamkeit der Komplementärmedizin laufen und auch das allgemeine Interesse weiter steigt, ist davon auszugehen, das Komplementärmedizin in Zukunft ein fester Bestandteil der medizinischen Versorgung der Menschen wird. Einige Methoden und Praktiken sind bereits heute schon von den Krankenkassen anerkannt worden und deren Kosten werden entsprechend übernommen, da ihre positiven Eigenschaften ausser Frage stehen.

Viele Wissenschaftler und Mediziner sehen in der Komplementärmedizin auch das was der Name eigentlich aussagt, eine Ergänzung zur klassischen Medizin und sehen die Zukunft in einer Kooperation der beiden Formen. In wie weit die Komplementärmedizin die klassische Schulmedizin ersetzen kann, bzw. in welchen speziellen Bereichen, bleibt noch abzuwarten. Doch was im Endeffekt zählt ist die Hilfe gegenüber dem Patienten.

Leider gibt es bei der Komplementärmedizin auch einige "schwarze Schafe" (wie übrigends in der klassischen Medizin auch), die gerne stellvertretend für alle hergenommen werden und somit dem Image der Komplementärmedizin schaden. Doch wie in jedem Bereich des Lebens gibt es die Guten und die Bösen, daher sollte man sich schon vorher genau darüber erkundigen, wem man seine Gesundheit anvertraut um nicht zufällig an einen "Kurpfuscher" oder "Quacksalber" zu geraten.

Eindeutig zu den Guten zählt z.B. die Praxis Uebersohn in Bunde. Der Inhaber Klaus Peter Uebersohn zählt schon seit Jahren zu den Fachleuten in dem Bereich Komplementärmedizin und hat auch schon jahrelang in der gesamten Bundesrepublik unzählige Seminare und Fachvorträge zur Komplementärmedizin abgehalten. Er wird als Experte auf seinem Gebiet gehandelt, wobei auch ausgebildete Ärzte und Mediziner privat seine Dienste gerne in Anspruch nehmen.zmark
Online seit: 03.10.2007
Verkauft/Bezahlt: 61 Seiten
Reserviert/Bestellt: 1859 Seiten
Benefizsumme: 3200 Euro   
50% aller Einnahmen werden gespendet fr ein Kinderhilfsprojekt
 Mister Wong  yigg it  Webnews  del.icio.us  Furl  YahooMyWeb  TailRank  co.mments  Spurl  Digg  blinkbits  BlinkList  Reddit  connotea

©copyright by benewiki.de and by their respective owner's - all rights reserved

benewiki.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte der internen sowie externen Seiten. Inhaltlich verantwortlich sind die jeweiligen Seiteninhaber, die ihre eigenen Inhalte erstellt und auf benewiki.de veröffentlicht haben.
benewiki.de is not responsible for the content of external sites or internal pages. Page owners are solely responsible for the content they post.

Claims of Infringement | Hinweise auf Urheberrechtsverletzungen